Ihre Fragen - Was Sie interessieren könnte...

Was ist ein Leichtkraftfahrzeug?

Definition vor 2017:
Leichtkraftfahrzeuge: maximal 400 kg Leergewicht, - leichte, zulassungsfreie max. 350 kg.
Zulassungsfreie außerdem:
Maximal 4 KW Leistung (Diesel, Elektro) oder bei Fremdzündungsmotoren max. 50 ccm            Maximal 45 km/h Höchstgeschwindigkeit

Definition ab 2017 (Verordnung bereits von 2013):

Ablösung durch 4-rädrige Leichtmobile, leichte Version: L6eB 
Motorisierung bis 6KW, Diesel (max 500ccm) oder Elektro, Erfüllung Euronorm 4
Maximale Länge 3m 
Fahrfertiges Gewicht bis 425kg

Die neuen Anforderungen sind nur verpflichtend für neu produzierte Leichtmobile ab 2018

Wer darf das fahren?

Alter: von 16 bis 99 Jahren;

Pilotversuch in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin: bereits ab 15 Jahren

Erforderlicher Führerschein mindestens:

  • Dieselmotor (aktuelle Modelle): neu "AM" siehe Führerscheininfo, aber auch ALLE in Deutschland erworbenen Mopedscheine,
  • Motorradscheine, sowie auch Traktorschein und natürlich PKW-Schein.
  • 2-Takt-Motor Benzin (werden nicht mehr gebaut): bis 45 km/h wie Dieselfahrzeuge, schnellere: alle Fahrerlaubnisse ab Mopedschein (vor 1989 erworben)
  • Stärkere Motoren: PKW-Fahrerlaubnis

Wie sicher sind Leichtkraftfahrzeuge?

Aixam-Mega als führender Leicht-KFZ-Hersteller unterzeiht seit 1988 seine Fahrzeuge Crash-Tests, deren Ergebnisse in die Fahrzeugentwicklung einfließen. Deren Neufahrzeuge

haben einen Rahmen aus formgepresstem Aluminium für sehr hohe Verformungsfestigkeit sowie eine Karosserie aus flexiblem Kunststoff mit stabilisierender Formgebung. Das neue, überholte Fahrwerk sorgt für sichere Straßenlage. Zusätzliches Sicherheitsangebot: ABS-Bremssystem gegen geringen Aufpreis. Weitere Details erfahren Sie gerne bei uns.

Sind 4KW bzw. 6KW Leistung nicht zu wenig?

Nein; die Fahrzeuge fahren mit überschaubarer Geschwindigkeit, sie sind sehr leicht. Deshalb ist die Leistung ausreichend.

Haben die Fahrzeuge Automatik?

Ja, alle leichten Leichtkraftfahrzeuge werden serienmäßig mit Automatik (über Variomatik) ausgestattet. Sie sollen möglichst leicht und überschaubar zu fahren sein.

Sind die Fahrzeuge teuer?

Nein. Dem etwas höheren Anschaffungspreis stehen sehr günstige Unterhaltskosten gegenüber:

Leichte Leichtkraftfahrzeuge fahren mit Versicherungskennzeichen (Mopedkennzeichen), aktuell ab € 56,- jährlich. Steuer fällt keine an, auch keine Zulassungskosten.

Der Dieselverbrauch ist sehr niedrig, liegt bei den neuen Modellen bei etwa 3 l/100km.

Eine Wartung sollte mindestens 1x jährlich erfolgen. TÜV oder AU werden nicht verlangt.

Und die Umweltplakette?

Ist nicht erforderlich. Die Neufahrzeuge weisen aber auch (besonders Aixam-Mega mit Kubota-Motor, Ligier mit DCI-Motor) sehr gute Emissionswerte auf.

Welche Motoren werden verbaut?

In Leichtkraftfahrzeugen werden wegen der geforderten niedrigen KW-Zahl keine PKW-Motoren verbaut, sondern kleine robuste Motoren, wie sie auch in Baumaschinen, Landmaschinen, Booten zum Einsatz kommen.

Wie weit ist es bis zur nächsten Werkstatt?

Das entscheiden Sie, zumindest wenn Sie ein Fahrzeug von uns erwerben. Die von uns angebotenen Fahrzeuge der Firma Aixam-Mega sind (auch der Motor!) leicht und unkompliziert zu warten. Die Werkstatt Ihres Vertrauens erhält von uns die erforderlichen Informationen und Unterlagen, Garantiearbeiten werden der Werkstatt von uns vergütet.